Wir freuen uns mit Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender des christlichen Gesundheitskonzerns Agaplesion, über die Auszeichnung zum „Vordenker des Jahres 2017“.

Nachdem die Innovationsprojekte von Agaplesion bereits im DKIF Jahrbuch 2016 verewigt wurden, hat jetzt auch
die B. Braun-Stiftung, die Initiative Gesundheitswirtschaft und der Bibliomed-Verlag die Innovationskraft von Ageplesion gewürdigt. Details der Preisverleihung auf dem 16. Nationalen DRG-Forum in Berlin sind hier abrufbar.

Um den Anforderungen und strategischen Überlegungen im Zusammehang mit Innovationen nachzukommen, hat AGAPLESION bereits im Juni 2013 den Zentralen Dienst FuE & Innovationsmanagement geschaffen und als Stabsstelle direkt am Vorstand angesiedelt. Die Hauptaufgaben bestehen darin, Trends zu beobachten und zu bewerten, Ideen zu sammeln, Innovationen zu befördern und im Konzern existente Innovationen bekannt zu machen.
Grundsätzlich wird in der Abteilung versucht mit der Unternehmens- und Innovationsstrategie auf folgende strategische Fragestellungen eine Antwort zu geben: Worum wird es in Zukunft gehen? Welche Techniken werden in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen, und welche werden zum Auslaufmodell? Hat das Unternehmen seinen Markt richtig definiert? Auf welche zukünftigen Kundenerwartungen und Kundenbedürfnisse muss reagiert werden? Können diese Erwartungen erfüllt werden? Sind das richtige Know-how und geeignete Instrumente vorhanden?
Zur Beantwortung dieser Fragen hat AGAPLESION Trends identifiziert, die sogenannten Megatrends, die eine wichtige Ausgangslage für die Welt von morgen darstellen. Seit über drei Jahren beschäftigt sich AGAPLESION nun intensiv mit Megatrends, mit deren Auswirkungen auf die Geschäftsfelder, den Krankenhausmarkt sowie den Wohnen-und-Pflegen-Markt für ältere Menschen. Aus diesen Trends heraus hat AGAPLESION Handlungsfelder identifiziert und Projekte initiiert. Die Projekte werden von den Einrichtungen mit Unterstützung des Zentralen Dienstes FuE & Innovationsmanagement umgesetzt.

Die ganze Geschichte mit allen Details im DKIF-Jahrbuch 2016.