Führungskräfte, die in Deutschland nach dem Gründungsjahr 1993 Medizin studiert haben, schätzen den Fachverlag Dr. Markus Müller Medizinische Verlags- und Informationsdienste mit Sitz in der Europastadt Breisach am Rhein als erste Adresse für medizinische Lehrbücher. Die Standardwerke stehen für profunde Wissensvermittlung in Theorie und Praxis.

dkif-der-verlag

„Dem Anspruch des Verlages verpflichtet, erfolgt die Auswahl der Projekte im Rahmen eines aufwändigen Evaluierungsprozesses.“

 

I. Publizistischer Anspruch
Das Jahrbuch ist ein journalistisches Produkt. Verleger und Herausgeber stehen für publizistische Kompetenz und journalistische Unabhängigkeit. Auf den Filter eines Beirats wird ebenso verzichtet wie auf öffentlichkeitswirksam in Szene gesetzte „Kompetenzpartner“. Die Auswahl der vorgestellten Projekte erfolgt über umfangreiche Recherche (an den Verlag gerichtete Bewerbungen für die Aufnahme in das Jahrbuch können leider nicht berücksichtigt werden).
II. Aufwändiger Evaluierungsprozess
Nach Recherche und Sichtung werden die mit herausragenden Innovationsleistungen in Erscheinung getretenen Einrichtungen über die erfolgte Nominierung informiert. Die Aufnahme eines Projektes in das Jahrbuch setzt voraus, dass die Nominierung im Evaluierungsprozess bestätigt wird.
II. Verzicht auf Rankings
Der Zeitgeist ruft nach Tabellen. Weil Rankings einem auf einen Blick die Welt zu erklären versuchen wird gerankt was das Zeug hält. Wie schön, wenn man immer gleich weiß, wo oben und wo unten ist. Auch bei Kliniken sind Rankings modern, aber nie objektiv und immer ohne erkennbaren Mehrwert. Wir glauben, dass die Welt der Gesundheitswirtschaft komplexer ist als ein Fußballspiel.
Entscheidend für die Aufnahme in das Jahrbuch ist deren Innovationsgrad, der Nutzen für Patienten und der damit verbundene Mehrwert für die erfolgreiche Positionierung im Markt.

Die Herausgeber verfügen durch jahrelange Recherche über hochspezialisiertes Experten Know-How zum Thema Innovationen in Krankenhäusern: Der Healthcare-Spezialist Thilo Jakob (47) war Gründungsgeschäftsführer der vom Zukunftsinstitut als „Best Practice“ beschriebenen HealthRegion Freiburg und gehört in Deutschland zu den Pionieren des Klinikmarketings. Der Publizist Markus Hemmerich (43) hat in Freiburg im Breisgau Zeitschriften und Bücher verlegt und herausgegeben und ist ausgewiesener Experte für meinungsbildende Publikationen.